Suche

Suche

Informationen für Patienten

Logo Homöopathie Online

Die Studien zeigen: Homöopathie ist wirksam

Forschungsreader

Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Homöopathie hat am 27. Mai 2016 einen 60-seitigen Forschungsreader vorgelegt. Mehr...

Deutscher Zentralverein homöopathischer Ärzte

Logo DZVHÄ



Login Formular

Login

Login Noch kein Login?
Passwort vergessen?
.
.

Beitrags- und Gebührenordnung des LV Bayern

Pdf-Datei zum herunterladen (öffnen mit Adobe-Reader)


Stand 02/2016


Mitgliedsbeiträge

Regelsatz:                                442,00 Euro / Jahr
    
Im Beitrag ist der Bezug der Vereinszeitung AHZ (Allgemeine homöopathische Zeitung) enthalten. Bei Ehegatten ist der Verzicht auf eine AHZ auf Antrag möglich.
Bei Eintritt nach dem 1. Juli nur halber Jahresbeitrag (nicht für Schnuppermitgliedschaft), nach dem 1. Oktober Beitragsfreiheit im laufenden Jahr (dann ohne AHZ im gleichen Zeitraum).

Minderungssätze:

Bei einem Jahreseinkommen (*) unter 50 000 Euro :                          392,00 Euro / Jahr
Bei einem Jahreseinkommen (*) unter 40 000 Euro:                           342,00 Euro / Jahr
Bei einem Jahreseinkommen (*) unter 30 000 Euro:                           292,00 Euro / Jahr
Bei einem Jahreseinkommen (*) unter 20 000 Euro:                           242,00 Euro / Jahr
Bei einem Jahreseinkommen (*) unter 10 000 Euro:                           192,00 Euro / Jahr
(*) des Vorvorjahres

Unser Ziel ist es, mit dieser Regelung soziale Härten zu vermeiden. Gleichzeitig brauchen wir die Beitragsgelder, um unsere berufspolitischen Ziele verstärkt durchsetzen können. Aus diesem Grund bitten wir Sie, Beitragsermäßigung nur bei zwingender Notwendigkeit zu beantragen.

Modalitäten für die Beantragung einer Beitragsermäßigung:
Anträge für das Folgejahr bitten wir bis 31.12. bei uns einzureichen. Als Bemessungsgrundlage gilt das Jahreseinkommen aus selbstständiger und unselbstständiger Tätigkeit des Vor-Vorjahres (für 2015 also das Jahr 2013). Bitte schicken Sie uns den Antrag und Nachweis (nur Kopien!) auf zwei getrennten Blättern:
Mögliche Nachweise:
- Einkommenssteuerbescheid
- Bestätigung des Steuerberaters über Gesamtjahreseinkommen (Praxisgewinn vor Steuern, Bruttoarbeitslohn)
- Lohnsteuerkarte (bei ausschließlich angestellter Tätigkeit)
- Einnahmenüberschussrechnung (bei ausschließlicher Praxistätigkeit) vom Steuerberater (nicht selbst erstellt)
Diese Modalitäten gelten auch für arbeitslose KollegInnen oder Mütter/Väter  im Erziehungsurlaub – von Ihrem geringen oder fehlenden Einkommen profitieren Sie dann in zwei Jahren.

Bitte beachten Sie, das der Antrag auf Ermäßigung zum Folgejahr bis 31.12. bei uns eingegangen sein sollte, der entsprechende Nachweis muss, falls er nicht mit dem Antrag eingereicht wird, bis spätestens 31.05. des darauf folgendes Jahres vorliegen!


Schnuppermitgliedschaft:           199,00 Euro / Jahr
Die Schnuppermitgliedschaft gilt für die Dauer eines Kalenderjahres (d.h. bis 31.12, egal wann im laufenden Jahr die Schnuppermitgliedschaft beantragt wurde) mit anschließendem Übergang in eine ordentliche Mitgliedschaft.


Zahnärzte:        Beitrag abzüglich 50,00 Euro / Jahr
Nur bei gleichzeitiger Mitgliedschaft in der „Gesellschaft für ganzheitliche Zahnmedizin“
Die Mitgliedsbestätigung der GZM muss bis 28.02. des laufenden Jahres vorgelegt werden.


Studenten:                             kostenlos / Jahr
Der Studententarif gilt nur für ein medizinisches oder zahnmedizinisches Erststudium. Muß jedes Jahr durch Vorlage des Studentenausweises verlängert werden (bis 31.12. des Vorjahres)

Rentner:                             122,00 Euro / Jahr

Kann bei Beendigung der Praxistätigkeit beantragt werden. Falls weiterhin kassen- und privatärztliche Gewinne erzielt werden, gilt der Regelsatz (gegebenenfalls auf Antrag auch die Minderungssätze –>siehe Beantragung einer Beitragsermäßigung)



Ruhende Mitgliedschaft(auf Antrag für maximal zwei Jahre):
                     95,00Euro / Jahr
(davon 62,90 € für AHZ, der Rest reduzierte Beitragsgebühr an LV, keine Beitragsgebühr für Bundesverband)
Eine ruhende Mitgliedschaft muss schriftlich beantragt und begründet werden und gilt ab dem nächsten Kalenderjahr.
Die ruhende Mitgliedschaft beinhaltet den Bezug aller vereinsinterner Nachrichten. Es bestehen keine weiteren Mitgliedsrechte, die Eintragung im Internet wird für die Zeit der ruhenden Mitgliedschaft nicht mehr angezeigt.


A-F-Kurse:

Mitglieder                      440,00 Euro
Nichtmitglieder               490,00 Euro
Studenten                      Kostenlos

 

Stornokosten: 50,- Euro bis zum Beginn der Kurse, danach ist eine Stornierung nicht mehr möglich.

 

3-jährige Weiterbildung / Fallseminargruppen:

(Kursgebühren pro Halbjahr für 50 Unterrichtseinheiten)

Mitglieder:                                                                                             400,00 Euro
Nichtmitglieder:                                                                                      450,00 Euro

Teilnehmer der Fallseminar-Gruppen, welche bereits volle drei Jahre bezahlt haben aber dennoch weitermachen, erhalten 20 % Reduktion der Kursgebühren bei Buchung eines Semesters.

Stornokosten: 50,- Euro bis zum Beginn der Kurse, danach ist eine Stornierung nicht mehr möglich.

Gastgebühren (einzelne Tage - 3-jährige Weiterbildung / Fallseminargruppen):

Mitglieder:           8 Stunden 70,- Euro;
                         4 Stunden 35,- Euro
Nichtmitglieder:    8 Stunden 90,- Euro;
                         4 Stunden 45,- Euro.


Abschlusskolloquium: 50,- Euro


Diplomgebühr

Mitglieder:        Erstausstellung  50,- Euro, Verlängerung kostenlos
Nichtmitglieder: Erstausstellung 200,- Euro, Verlängerung 150,- Euro.



Homöopathie im Dialog, Repertorisations-Workshop und weitere Veranstaltungen:
Studenten           Kostenlos!

Die Preise für alle Veranstaltungen finden Sie im Jahresprogramm, welches Sie als Mitglied unaufgefordert einmal im Jahr erhalten.
In allen Fällen ist eine Anmeldung verbindlich und begründet die volle Entrichtung des Kurspreises. Bei Rücktritt von den Kursen und Fortbildungen gelten die im Programm aufgeführten Bedingungen. Eine Bezahlung muss immer vor Inanspruchnahme eines Weiterbildungsangebotes erfolgen, da sonst kein Anspruch auf eine Teilnahme besteht.



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.
.

xxnoxx_zaehler